Vorbereitung auf den TOEFL-Test

Der TOEFL iBT ist ein Englisch-Sprachtest, der von der US-amerikanischen Firma ETS durchgeführt wird. Man braucht diesen Test, wenn man sich an Universitäten und Colleges in den USA und anderen englischsprachigen Ländern bewerben möchte. Hier schildere ich euch, wie ich mich darauf vorbereitet habe. Bei offenen Fragen schaut mal auf der Website von ETS vorbei. Auch unter den FAQs finden sich viele Antworten. Weitere Tipps für die Vorbereitung auf den Test findet ihr auf der auf der Seite „Test Preparation“ von ETS.

Vorab: Ich studiere Englisch, deswegen hatte ich natürlich im Studium viele Gelegenheiten, mein Englisch zu verbessern. Allerdings besteht ein großer Teil der Testvorbereitung aus der Gewöhnung an das Aufgabenformat sowie der Aneignung von passenden Redemitteln, weshalb ich *trotz* meiner Vorkenntnisse viel Zeit in die Vorbereitung investiert habe. Das hat mir dann dabei geholfen, ein sehr gutes Ergebnis zu bekommen.

  1. Einen Probetest durchführen. Als erstes habe ich mir ein von ETS veröffentlichtes Buch – „The Official Guide to the TOEFL-Test“ – ausgeliehen, in dem vergangene Tests mit Lösungen aufgeführt waren. Ich habe versucht, die einzelnen Testteile von Beginn an unter realen Bedingungen und ohne Hilfsmittel durchgeführt. Das kann etwas frustrierend sein, ist aber authentisch. Besonders der speaking part hat mir am Anfang Schwierigkeiten bereitet. Ich habe meine Antworten aber trotzdem aufgenommen und mir die Antworten mehrmals angehört (was zu Beginn ein echt komisches Gefühl ist 😀 ).
  2. Schauen, wo die eigenen Stärken und Schwächen liegen. Ich habe versucht, mich möglichst genau und kritisch mithilfe der Musterlösungen im Buch selbst zu bewerten. Es hilft auch, wenn man am nächsten Tag mit frischem Blick nochmal alles anschaut und genau notiert, was man gut kann und was man verbessern sollte. Wenn euch das Korrekturlesen eurer Essays schwer fällt, könnt ihr sie auf einer Website wie Lang-8 von Muttersprachlern korrigieren lassen. Überprüft nach der Auswertung euer Ziel. Wie weit seid ihr davon entfernt? Ich brauchte für eine Bewerbung bei einem Austauschprogramm meiner Uni 80 Punkte, was etwa dem Niveau B2 entspricht.
  3. Die Aufgabenstellungen analysieren. Als Beruhigung, falls das Ergebnis des ersten Tests nicht besonders berauschend war: Der TOEFL-Test prüft wie jeder standardisierte Test nicht nur, wie gut man die Sprache beherrscht, sondern eher wie gut man sich auf Testformat und Aufgabenstellungen vorbereitet hat. Ich habe mir eine Art Checkliste geschrieben, in der genau stand, welche Aufgabenstellungen es in jeder der vier Kategorien (reading, writing, listening, speaking) gibt. Was ich damit meine? Die Aufgaben folgen einem bestimmten Muster, also kommt zum Beispiel im listening part immer ein Gespräch zwischen zwei Studierenden dran, aber auch ein Gespräch zwischen Studi und Dozent/-in, ein Gruppengespräch usw. Das ist auch beim speaking part so: ETS fordert in jeder Aufgabe bestimmte Antwortteile, also zum Beispiel „Einleitung – Pro – Contra – Fazit“. Wenn man genug Aufgaben und Musterlösungen untersucht, dann versteht man, was die Prüfer/-innen eigentlich sehen wollen.
  4. Nützliche Redemittel und Strategien notieren. Das muss sich natürlich jeder selbst erarbeiten und auch an das eigene Ziel anpassen. Für die einzelnen Testteile hat mir persönlich geholfen:
    • reading: Üben und Vokabeln aus den Texten notieren. Die jeweiligen Texte sind in der Regel auf Uniniveau oder etwas niedriger und drehen sich oft um sehr spezifische Themen. Mir hat es geholfen, fachsprachliche Vokabeln zu lernen, weil die Themen sich auf jeden Fall wiederholen. (side note: Ich habe sehr viel über Pflanzen und Tiere gelernt.)
    • listening: Effektiv Notizen machen. Die Gespräche die man hört sind zum Teil sehr schnell und man kann sie auch nur einmal hören. Deswegen hilft es, das wichtigste zu notieren und zum Beispiel Abkürzungen oder nur wenige Wörter zu verwenden. Immer gefragt wird zum Beispiel nach dem Problem der Person, nach der angebotenen Lösung, die eine andere Person vorschlägt oder nach im Hörtext genannten Begriffsdefinitionen.
    • speaking: Hier hat mir am meisten geholfen, die Aufgabenstellungen immer wieder zu üben und mir die genaue Struktur meiner Antwort schon vor dem in der Vorbereitung  zu überlegen. Die Inhalte des Tests ändern sich zwar, aber die Fragestruktur bleibt oft gleich. Die Videos von linguamarina schlüsseln super auf, wie man das gut machen kann.
    • writing: Mit der Struktur von Essays vertraut machen. Wir haben in der Uni 5-paragraph essays geübt und sie haben eine ganz bestimmte Struktur, die man sich leicht merken kann. Hierzu findet man endlos viele Ressourcen im Internet.
  5. Mit dem Testformat vertraut machen. Der TOEFL-Test dauert in der Regel vier Stunden und wird in einem Testzentrum am Computer durchgeführt. Ihr bekommt Schmierpapier und einen Bleistift. Hilfsmittel sind nicht erlaubt, das Schmierpapier könnt ihr aber zum Beispiel dazu nutzen, euch Redemittel zu notieren, bevor ihr mit dem speaking part beginnt. Überprüft aber auf jeden Fall nochmal selbst, was die Rahmenbedingungen sind.
  6. Üben, üben, üben. Ich habe in der kurzen Vorbereitungszeit (etwa 10 Tage) so viel wie möglich geübt und die Redemittel und Aufgabenformate angewendet. Dabei habe ich natürlich nicht jeden Tag von morgens bis abends gelernt, sondern mir jeden Tag Zeit genommen ein bisschen was zu machen.

Weitere Ressourchen

  • Mir hat der Youtube-Kanal linguamarina sehr gut geholfen, insbesondere die TOEFL-Playlist. Marina ist eine Englischlernerin die selbst in den USA studiert hat und arbeitet.
  • Websites wie Lang-8 können auch helfen. Hier korrigieren Muttersprachler/-innen eure Texte und im Gegenzug korrigiert man Texte in der eignen Muttersprache. Sehr hilfreich!
  • Es gibt zahlreiche Facebook-Gruppen oder Foren in denen sich Menschen austauschen und gegenseitig motivieren.
  • Auf der Website von ETS sind super viele Hinweise und Hilfsmittel veröffentlicht.
  • Für Vokabeln können Listen wie die Academic Word List des Oxford English Dictionary hilfreich sein.
Advertisements

Ein Gedanke zu „Vorbereitung auf den TOEFL-Test

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s